Sitemap Impressum

Training

Back

Für Führungskräfte

Ziele

  • Klärung der Führungsstrategie im Unternehmen
  • Definition und Vereinbarung von Kriterien erfolgreicher Führungskompetenz
  • Entwicklung, Vereinbarung Umsetzung von Werkzeugen zur Messung von Kompetenz und Performance im Unternehmen
  • Erfolgreiches Management von Komplexität

Kompetenzen

  • Konstruktiver Umgang mit Veränderung
  • Umgang mit Komplexität
  • Entwicklung von Strategien
  • Führen im Kontext Industrie 4.0
  • Messung von Performance

Ein guter Vorgesetzter macht die Dinge richtig – eine gute Führungskraft motiviert die Mitarbeiter mit ihm gemeinsam die richtigen Dinge richtig zu machen.

Grundsätze

  • Zielorientierung
  • Auf Stärken bauen
  • Auf Würde und Vertrauen aufbauen
  • Darauf bauen, dass man mit seinem Wissen, seiner Fähigkeit und seiner persönlichen Stärke etwas bewegen kann
  • Sich auf das Wichtige und Machbare konzentrieren
  • Klare, nachvollziehbare Entscheidungen treffen und eindeutig kommunizieren
  • Menschen da einsetzen, wo ihre Stärken liegen
  • Sich selbst in seiner Führungsrolle reflektieren

Das klingt einfach und plausibel; wie Sie es in der Realität richtig machen, erfahren Sie durch Selbstreflektion in meinen Trainings.

X

Stärken

  • Menschen immer da einsetzen, wo ihre Stärken liegen
  • Führen heißt auch, Mitarbeiter zu beobachten, was sie gut und auch gerne machen, um sie richtig einzusetzen
X

Würde

Die Würde des Menschen ist unantastbar – auch in Arbeitsverhältnissen
(Ethik und Profit können durchaus erfolgreich kooperieren)

X

Vertrauen

Vertrauen ist die Basis nachhaltiger, erfolgreicher Zusammenarbeit. Es bedarf viel mehr Energie verletztes Vertrauen wieder aufzubauen, als es kontinuierlich zu pflegen.

X

Entscheidungen

Klarheit, Nachvollziehbarkeit und Verlässlichkeit in seinen Entscheidungen sind wichtige Merkmale zur Motivation der Mitarbeiter, diese Entscheidungen auch mitzutragen und in Erfolg umzusetzen.

X

Führungsrolle

Die Rolle einer Führungskraft bewegt sich in drei Dimensionen:

  • Persönlicher Freiraum und sein sinnvolles Ausleben im Unternehmen
  • Kommunikation mit Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern
  • Treffen von Entscheidungen in einer Organisation

Werkzeuge

  • Kommunikation
  • Konflikterkennung und Lösung
  • Wahrnehmung und Emphatie
  • Persönliche Verhaltensmuster und deren Präferenzen
  • Entscheidungen
  • Selbstreflektion mit Video-Feedback

Für Teams

Ziele

  • Gemeinsame Zielfindung neuer Teams
  • Optimierung der Zusammenarbeit
  • Reduzierung von Friktionen im Team
  • Klärung von Verantwortlichkeiten
  • Vereinbarung gemeinsamer Vorgehensweisen

Grundsätze

  • Zielorientierung
  • Gegenseitiger Respekt und Vertrauen
  • Wahrnehmung/Kommunikation
  • Umgang mit Ressourcen

Kompetenzen

Soziale Kompetenzen

  • Kommunikation im Team
  • Konstruktiver Umgang mit anderen Sichtweisen/Konflikten
  • Treffen und Tragen gemeinsamer Entscheidungen
  • Sich gegenseitig zur Verantwortung ziehen
  • Vertrauen in die Fähigkeit der Kollegen entwickeln und pflegen

Fachkompetenz

Eine solide Fachkompetenz ist die Voraussetzung für Arbeitsverhältnisse und erfolgreiche Zusammenarbeit im Team. Deren Weiterentwicklung ist individuell und übersteigt diesen Rahmen, um sie eingehender zu betrachten.

X

Ressourcen

  • Betriebsklima
  • Zusammenarbeit
  • Veränderungen mitgestalten
  • Wissen im Unternehmen austauschen und ausbauen