Sitemap Impressum

Erfahrung

Back

Beruflicher Hintergrund


Johann Wyduch Geb. 1951 in Kattowitz / Oberschlesien
Hochschulstudium in Nachrichtentechnik, Arbeitswirtschaftslehre und Pädagogik mit Abschluss Staatsexamen. Weiterbildung in Neuro-Linguistic-Programming (NLP).


Erfahrung

Meine über 36 jährige Erfahrung in:

Beratung
Begleitung von Organisationsentwicklungsprozessen in mittelständischen Unternehmen über externe und interne Mitwirkung.
Interne und externe Begleitung eines Werkes eines großen Automobilzulieferers beim Aufbau einer Teamorganisation u.a. mit Trainings von 1993 bis 1997.
Externe Begleitung von Teamentwicklungsprozessen in verschiedenen Werken eines Stahlkonzerns von 1996 bis 2008. Desweiteren Begleitung von Führungskräfte-Entwicklungsprojekten auf unterer und mittlerer Führungsebene.
Externe Begleitung von Organisationsentwicklungsprozessen in den Bereichen Marketing/Vertrieb, Qualitätssicherung und Produktion in einem Unternehmen der Herstellung keramischer Produkte von 2010 bis 2011.
Als Leiter des Personalbereich in einem mittelständischen Unternehmen habe ich von 2009 bis 2016 meine Kompetenzen in der Unternehmenspraxis überprüfen und im Aufbau eines strategischen Personalmanagements erfolgreich umsetzen können. Der Fokus liegt dabei auf einer schlanken Organisation, in der mit effektiven, ressourcenoptimierenden Instrumenten und Audit-sicheren Prozessen, Führungskräfte und Mitarbeiter erfolgreich bedient werden.

Coaching
von Führungskräften verschiedener Hierarchie-Ebenen und Mitarbeitern in Konzernen und mittelständischen Unternehmen seit 1993.

Training
Durchführung von Führungstrainings für junge und erfahrene Führungskräfte und von Teamtrainings in verschiedenen Unternehmen.
Seit 1993 haben sich über 16.000 Menschen auf ein Coaching oder Training mit mir eingelassen.
In 2016 habe ich ein neues Seminar - Ressourcenorientiertes Selbstmanagement - entwickelt, als Antwort auf die schnellen Veränderungen, denen Mitarbeiter erfolgreicher Unternehmen im globalen Wettbewerb gegenüber stehen.



Persönliche Reife


Die langjährige Zusammenarbeit mit Menschen in den verschiedensten Aufgabenbereichen haben meine Wahrnehmung geschärft, für Menschen in ihren Lebens- und Arbeitssituationen und für die Faktoren sinnvollen und erfolgreichen Handelns im Leben.

Faktoren

Zielorientierung

Die Ziele und Aufgaben müssen klar und deutlich im Team kommuniziert werden. Wenn sie einzelnen Mitarbeitern nicht bekannt sind, sind Fehler, Missverständnisse, Mehrarbeit, Nacharbeit und Demotivation dauerhaft programmiert. Deshalb ist es wichtig bei der Kommunikation von Zielen nachzufragen, ob der Kollege oder der Mitarbeiter die Ziele bzw. die Aufgaben klar verstanden hat. Wichtig ist auch, den Mut zu haben nachzufragen, wenn man selber etwas nicht verstanden hat.

Disziplin

Erfolgreiche Teamarbeit zeichnet sich u.a. auch dadurch aus, dass eine gewisse Disziplin im Team bei der Arbeit vorhanden ist. Selbstdisziplin an schwierigen Aufgaben dran zu bleiben und, Disziplin auch bei anderen Teamkollegen einzufordern, wenn man die Zielerreichung gefährdet oder schwinden sieht.

Sorgfalt

Wenn man Dinge gleich richtig (sorgfältig) macht, kann man sich viel Zeit, Ärger und Stress ersparen. Erfolgreiche Teams zeichnen sich dadurch aus, dass ihre Teammitglieder ihre Aufgaben vorher sorgfältig planen und sie dann auch entsprechend ausführen.

Konsequenzen

Alles was wir im Leben tun oder auch nicht tun hat Konsequenzen, wenn sie im Augenblick auch nicht überschaubar sind. Deshalb ist es im Team wichtig, sich in bestimmten Zeitabschnitten die Zeit zu nehmen und hinzuschauen, welche Ziele wir tatsächlich verfolgen und ob wir noch das Richtige tun.

Respekt und Würde

Wir alle wollen Achtung, Anerkennung und Respekt von anderen Menschen erfahren. Viele Modelle (z.B. Eisbergmodell) und auch Philosophen (z.B. Kant) beschäftigen sich schon seit Jahrhunderten mit diesem Thema. Wie ich in den Wald hineinrufe, so schallt es heraus. Will ich von meinen Mitarbeitern bzw. Kollegen respektiert werden und meine Ziele erreichen, muss ich in Vorleistung gehen und auch ihnen mit Respekt begegnen.